Giotto-Überraschungstorte

In 2016 wurde von Giotto eine kleiner Wettbewerb angekündigt. Von den von mir einsandten Rezepten war dieses mein Favorit: ein feiner Hauselnussteig mit Ricotta- und Nougat-Creme und einer Überraschung in der Mitte.

Giotto-Überasschungstorte

Zutaten:

Teig:

  • 6 St Eier
  • 150 g Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 200 g Butter
  • 8 EL Sahne
  • 200 g Mehl
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 2 Packung Giotto

Giotto-Vollmilchschokolade-Creme:

  • 2 Packung Giotto
  • 150 g Vollmilchschokolade
  • 50 g Sahne

Ricotta-Creme:

  • 250 g Ricotta
  • 25 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 100 g Sahne
  • ½ Packung Sahnesteif
  • 2 Blatt Gelatine

Nougat-Ricotta-Creme:

  • 250 g Ricotta
  • 150 g Nougatcreme (35% Haselnüsse)
  • 100 g Sahne
  • ½ Packung Sahnesteif
  • 2 Blatt Gelatine

Dekorieren nach Wahl:

  • gemahlene Haselnüsse

1. Teig: Backofen mit 175 Grad Umluft vorheizen. In die Springform (d=20 cm) Backpapier legen. Geschmolzene Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Danach Sahne unterrühren. Mehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver mischen. Das gemischte Mehl in die Eimasse rühren. Teig in 5 gleiche Portionen teilen, einzeln in die Form füllen und je ca. 15 Min. backen. Alternativ: den ganzen Teig in die Form füllen und ca. 50-60 Min. backen, abkühlen lassen und 4 Mal waagerecht durchschneiden.

2. Giotto-Vollmilchschokolade-Creme: Giottokugeln zerkleinern. Schokolade hacken und im heißen Wasserband schmelzen. Sahne und die zerkleinerten Giottokugeln unterrühren und beidseitig stellen.

3. Ricotta-Creme: 200 g Sahne mit Sahnesteif schlagen. 2 Blatt Gelatine im kalten Wasser einweichen. Ricotta mit Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Die halbe Sahne vorsichtig unterheben. Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf bei sehr schwacher Hitze vorsichtig auflösen. 3-4 EL Ricotta-Creme in die Gelatine rühren. Dann alles unter die restliche Masse heben.

4. Nougat-Ricotta-Creme: 2 Blatt Gelatine im kalten Wasser einweichen. Ricotta mit Nougatcreme cremig schlagen. Die restliche Sahne vorsichtig unterheben. Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf bei sehr schwacher Hitze vorsichtig auflösen. 3-4 EL Nougat-Ricotta-Creme in die Gelatine rühren. Dann alles unter die restliche Masse heben.

5. Den ersten Tortenboden in den Tortenring legen und die Giotto-Schokolade-Creme auf den Boden drücken und kurz im Kühlschrank stellen. 3 Tortenböden mit einer ca. 8 cm Durchmesser großen Ausstechform z.B.: „Blume“ ausstechen.

6. Den zweiten Tortenboden (mit der Aussparung in der Mitte) auf die Schokoladen-Füllung legen. Den ausgestochenen Bereich mit Giottos füllen und die Halbe Ricotta-Creme ringsum streichen.

7. Jetzt den 3. Tortenboden (mit Aussparung) in den Tortenring liegen, mit Giottos fühlen und anschließend die Nougat-Ricotta-Creme ringsum streichen.

8. Den 4. Tortenboden (mit Aussparung) in den Tortenring liegen, mit Giottos fühlen und die restlichen Ricotta-Creme ringsum streichen. Anschließend den letzten Tortenboden (OHNE Aussparung) in den Tortenring liegen. Die Torte ca. 3-4 Stunde im den Kühlschrank stellen.

9. Wenn die Torte fest ist, kann der Tortenring gelöst werden. Mit der restlichen Nougat-Creme oben und die Seite glatt bestreichen.

10. Dekoration nach Wahl. Zum Beispiel mit gemahlenen Haselnüsse bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s