Raffaello-Himbeertorte mit Mascarpone-Joghurtcreme

Geburtstagstorte für meine Schwägerin. Hier wollte ich eine besondere Torte planen. Dadurch ist eine höhe Torte mit einer Geschmackrichtung Himbeere und Crunchy-Raffaello-Schicht geworden. Dazu hat meine Lieblingscreme perfekt gepasst.

Ich wollte etwas leichte Farbe auf die Torte bringen: pink, rot und gold. Ich finde, diese Torte sieht sehr elegant und weiblich aus. Eine tolle Kombination.

Zutaten:

Rührteig:

  • 4 St. Eier M
  • 160 g Zucker
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 160 ml Öl
  • 130 ml Milch
  • 330 g Mehl
  • 65 g Speisestärke
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1,5 TL Natron
  • Zitronschale von 1 Zitrone

Mascarponecreme

  • 2 Packung Gelatine fix
  • 300 g Mascarpone
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 180 g Sahne
  • 125 g Himbeeren

Füllung:

  • 125 g Himbeere
  • 8-10 St. Raffaello

Himbeerfrucheinlage

  • 300 g Himbeeren frisch oder tiefgekühlt
  • 50 g Zucker
  • 2 Blatt Gelatine

Frosting:

  • 1 Packung Gelatine fix
  • 150 g Mascarpone
  • 75 g griechischer Joghurt
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 50 g Zucker

Dekoration:

  • Blumen
  • Goldfolie essbar
  • Schokoladenguss aus weißer Schokolade (75 g weiße Schokolade und 30 g Sahne)
  • Lebensmittelfarbe pink

Zubereitung:

1. Teig: Backofen mit 175 Grad Umluft vorheizen. Die Springform (d=18 cm) fetten und mehlen. Die Eier mit dem Zucker cremig rühren. Danach Milch und Öl unterrühren. Das gemischte Mehl in die Eimasse rühren. Teig in 2 gleiche Portionen teilen, einzeln in die Form füllen und je ca. 15-20 Min. backen.

2. Himbeerfruchteinlage: Himbeeren mit ein wenig Wasser und Zucker in einem Topf so lange einkochen lassen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Das Fruchtpüree durch Sieb passieren. Das Fruchtpüree mit Gelatine verrühren und 2 Minuten aufkochen, bis Galetine aufgelöst ist. Einen Backring (Ø 16 cm) oder Dessertring auf eine Frischhaltefolie stellen und das Fruchtpüree einfüllen. Im Tiefkühlfach etwa 30 Minuten fest werden lassen.

3. Mascarponecreme: Mascarpone, Joghurt, Vanillezucker und Zucker verrühren. Gelatine fix mit 1 min mit Creme schlagen. Sahne steif schlagen und unterheben.  Creme in einen Spritzbeutel mit Spritztülle geben.

4. Himbeeren waschen, putzen. Raffaello in eine kleine Schüssel grob zerbröseln.

5. Einen Boden auf eine Platte setzen, mit der Creme dünn bestreichen. Mit einem hohen Tortenring umschließen und Creme Tuffs kreisend auf Boden spritzen.  Raffaello zwischen Creme verteilen und Creme dünn darauf verteilen.

6. Danach den zweiten Boden auf die Creme legen und die Vorgehensweise wiederholen und jetzt die Fruchteinlage zwischen Creme liegen. Den dritten Tortenboden auf die Creme legen, die Vorgehensweise weiderholen und frische Himbeere zwischen Creme verteilen. Den letzten Tortenboden auf Creme liegen und im Kühlschrank 3 Stunde stellen.

7. Frosting vorbereiten: Mascarpone, Joghurt, Vanillezucker und Zucker verrühren. Gelatine fix mit Creme 1 min lang schlagen. Die Torte mit der Creme streichen.

8. Schokoladenguss: Kuvertüre hacken. Die Stückchen mit Sahne in eine Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Danach vom Wasserbad nehmen und abkühlen lassen, färben, dann auf der Torte verstreichen, dabei etwas an den Seiten herunterlaufen lassen. Die Torte nach Belieb mit Blumen dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s